Das Streuobstnetzwerk Ostthüringen greift viele bereits bestehende Initiativen von Obstwiesenbesitzern, Mostereien, Obstweinherstellern und Obstinteressierten auf. Praktischer Erfahrungsaustausch, Weiterbildung, Revitalisierung, Neuanlage und Pflege bestehender Obstwiesen sowie eine raumgreifende wirtschaftliche Nutzung des Obstes sind Kernziele der Initiative.

Ökonomische Ziele

  • Nutzung vorhandener Streuobstwiesen zur privaten oder gewerblichen Verwertung des Obstes
  • wertschöpfende Verwertung des Obstes aus Streuobstbeständen in Ostthüringen durch die Verarbeitung in stationären oder mobilen Kleinmostereien an verschiedenen Standorten
  • Mahd des Grünlandes und Verwertung des Grünschnitts in den Streuobstwiesen
  • Suche nach Möglichkeiten zur Verwertung des Baumschnitts

Ökologische Ziele

  • Erhaltung und Weiterentwicklung der Vielfalt an Obstsorten und Obstarten 
  • Schaffung eines stärkeren Bewusstseins für Streuobstwiesen im Hinblick auf die Biodiversität sowie die Erhaltung seltener Sorten
  • Erhaltung, Pflege und Entwicklung wertvoller Obstbaumbestände mit dem zugehörigen Grünland zum Schutz der Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten
  • Schutz des Lebensraums Streuobstwiese durch Nutzung

Bildungsziele

  • Schaffung eines stärkeren Bewusstseins für die ökologische Bedeutung von Obstbaumbeständen sowie deren Rolle für Biodiversität
  • Weiterbildung zu Themen wie Obstsorten- und Obstartenkenntnis, Obstbaumveredlung, Obstbaumschnitt, Mahd
  • Betreuung und Anleitung zur elektronischen Erfassung von Streuobstbeständen