Das Streuobstjahr 2018 wurde bei allen Obstsorten als herausragend gutes Obstjahr eingeschätzt, vor allem beim Steinobst. Trotz der Trockenheit gab es überdurchschnittlich gute Ernten. Bedingt durch fehlende Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht im milden Herbst fehlten häufig die typischen Rotfärbungen bei den Äpfeln. Abnorme Färbungen und Größenverschiebungen waren hingegen häufig zu beobachten und erschwerten die pomologische Bestimmung.

Entschuldigung aber dieser Inhalt ist nur für Mitglieder des Streuobst Netzwerkes sichtbar.